So erreichen Sie uns


Praxis für Sprachtherapie
Mechtild Hoffmann
Dipl. Pädagogin, akademische Sprachtherapeutin
Tel.: (02302) 42 21 80
Fax: (02302) 42 21 82
E-Mail: info@sprich-wort.de


Praxis für Sprachtherapie
Mechtild Hoffmann
Dipl. Pädagogin, akademische Sprachtherapeutin


Ardeystraße 25a
58452 Witten
Tel.: (02302) 42 21 80
Fax: (02302) 42 21 82
E-Mail: info@sprich-wort.de


Schreiben Sie uns!



Alle Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.

Nachname*:
Vorname*:
Straße:
PLZ / Ort:
Telefon:
E-Mail*:
Nachricht*:



Sprechzeiten nach telefonischer Vereinbarung



Wir über uns

Die Praxis "SprichWort" besteht nunmehr seit 12 Jahren in Witten.

Seit August 2010 finden Sie und in unseren neuen, vergrößerten Praxisräumen im Zentrum von Witten, mit guten Parkmöglichkeiten und gut erreichbar mit den Bus-Linien 371 und 375, direkt am Boni-Center. Dort sind wir nun auch per Aufzug für unsere Patienten erreichbar.

Verordnungsweg / "Wie komme ich zu einer Sprachtherapie?"

Sprach-, Sprech- und auch Schlucktherapie ist Teil der medizinischen Grundversorgung. Sie beinhaltet die Untersuchung und Behandlung von Kommunikationsstörungen, Störungen der Sprech- und Schluckfunktionen wie auch präventive Maßnahmen.

Eine entsprechende Verordnung muss vom Allgemeinmediziner, Neurologen, Hals-Nasen-Ohren-Arzt, vom Zahnarzt oder Kieferorthopäden oder vom Kinderarzt ausgestellt werden. Mit diesem kann die Anmeldung in unserer Praxis telefonisch oder persönlich erfolgen.

Die Behandlungskosten werden in der Regel von den Krankenkassen übernommen. Erwachsene müssen für die Behandlung eine gesetzliche Zuzahlung von 10% leisten.

Ziele

Unsere Klienten sollen vor allem Freude am Sprechen und an Kommunikation (zurück-)gewinnen. Dabei wird jeder Patient unter Berücksichtigung seiner individuellen Voraussetzungen behandelt.

Wir unterstützen Sie dabei, Ihre kommunikativen Möglichkeiten zu erhalten, zu erweitern oder alternative Mitteilungsmöglichkeiten zu erwerben. Wir begleiten Sie dabei, Ihr sprachliches Selbstbewusstsein zu verbessern, Ihre Handlungsfähigkeiten zu erweitern und so zu einer größeren Selbstständigkeit im schulischen, beruflichen und häuslichen Alltag zu gelangen. In diesem Rahmen verstehen wir die Angehörigenberatung stets als einen grundlegenden Bestandteil unserer Arbeit.

Patienten mit funktionellen Beeinträchtigungen, wie z.B. Schluckstörungen, werden Techniken zur Wiedererlangung dieser Funktionen, bzw. zur Kompensation eingeschränkter Funktionen vermittelt.

Für weitere Fragen zu unserer Arbeit stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder persönlich zur Verfügung.